Zum Inhalt springen

Diabetesprävention und Kneipp: Eine starke Kombination!

  • Allgemein
  • 4 Min. Lesezeit

Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung, Prävention und Früherkennung dieser weit verbreiteten Erkrankung standen in den vergangenen Wochen und Monaten im Fokus der Arbeit des Österreichischen Kneippbundes. Auch im Zuge der internationalen Kneipp-Aktionstage im Mai 2023 werden sich nationale und internationale Experten in einem Fachsymposium dem wichtigen Thema Diabetes annehmen.

Der Weltdiabetestag am 14. November soll einmal mehr auf die steigende Verbreitung der Erkrankung Diabetes mellitus aufmerksam machen. Der Österreichische Kneippbund hat sich 2022 im Rahmen seines diesjährigen Schwerpunktthemas „Diabetesprävention“ intensiv mit der Volkskrankheit auseinandergesetzt. Wertvolle Informationen, Tipps und Anregungen dazu erhielten Kneipp-Freunde und alle Interessierten unter anderem im Rahmen einer Vortragsreihe, die in Zusammenarbeit mit dem Verband Österreichischer DiabetesberaterInnen und den Kneipp-Aktiv-Clubs umgesetzt wurde, aber auch im Gesundheitsmagazin „Kneipp BEWEGT“, wo im April eine Sonderausgabe („Diabetes im Fokus“) erschienen ist.

Unsere Info-Materialien zum Thema “Diabetesprävention”

Internationales Fachsymposium im Sinne der Kindergesundheit

Auch 2023 wird das Thema einen zentralen Stellenwert einnehmen. Wenn von 18. bis 21. Mai die internationalen Kneipp-Aktionstage („Kneippiade 2023“) in Baden bei Wien stattfinden, werden Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland ihre Fachexpertise zur Diabetesprävention mit Schwerpunkt Kinder einbringen und unterschiedliche Aspekte dazu diskutieren. Entstehen sollen daraus in weiterer Folge Arbeitsmaterialien, die dann im Setting Kindergarten direkt der Zielgruppe zugutekommen werden.

Kneippbund-Präsident Mag. Georg Jillich ist schon jetzt gespannt auf die Ergebnisse. Er hebt in diesem Zusammenhang die Bedeutung dieser Zielgruppe hervor und betont, wie wichtig es ist, schon frühzeitig den Grundstein für eine gesunde Lebensweise zu legen:

„Je früher Kinder lernen, wie sie Gesundheit und Wohlbefinden positiv beeinflussen können, desto besser. Nicht nur in Hinblick auf Diabetes können die fünf Kneipp-Säulen Wasser, Heilkräuter, Ernährung, Bewegung und Lebensordnung ausgezeichnete Dienste leisten. Ich bin stolz sagen zu können, dass es mittlerweile über 80 zertifizierte Kneipp-Kindergärten und -Schulen in Österreich gibt, in denen diese fest im Alltag integriert sind und unterschiedlichste Aktivitäten dazu umgesetzt werden.“

Mag. Georg Jillich, Präsident Österreichischer Kneippbund

Kneippiade 2023: Die größte internationale Kneipp-Veranstaltung zu Gast in Österreich

Von 18. bis 21. Mai 2023 wird Baden bei Wien ganz im Zeichen von Kneipp stehen. Ein buntes Programm aus Kneippschen und kulinarischen Highlights wartet dann auf die rund 1.200 Kneipp-Freunde aus aller Welt, die zusammenkommen, um zu tagen, sich auszutauschen und zu vernetzen. Mit rund 30.000 Mitgliedern, sieben Landesverbänden und rund 200 Kneipp-Aktiv-Clubs ist der Österreichische Kneippbund seit Jahrzehnten ein wichtiger Akteur in der heimischen Gesundheitsförderungslandschaft. Präsident Mag. Georg Jillich freut sich auf eine einzigartige Veranstaltung in einem besonderen Ambiente: „Es ist uns eine große Ehre, diese internationale Großveranstaltung im kommenden Jahr bei uns in Österreich und ganz besonders in der wunderschönen Kurstadt Baden ausrichten zu dürfen. Wir haben mit dem Kneipp-Programm einen großartigen ‚Werkzeugkasten‘ zur Verfügung, um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden optimal zu stärken. Gerade in Zeiten wie diesen ist der Kneipp-Wissensschatz unglaublich kostbar. Wir wollen möglichst viele Menschen daran teilhaben lassen und die heimische Kneipp-Landschaft von ihrer besten Seite präsentieren“. Mit seiner malerischen Lage am Rande des Wienerwalds unweit der Stadt Wien gehört Baden zu den Great Spa Towns of Europe. Die Ausrichtung als besonders nachhaltige Destination mit dem Fokus auf Gesundheitsprävention entspricht den Kneippschen Prinzipien und bietet den Gästen zahlreiche umweltfreundliche Mobilitätsangebote, von der Anreise bis hin zur Mobilität in der Stadt.

Tickets für die Veranstaltung können auf der offiziellen Homepage der Kneippiade (www.kneippiade.com) erworben werden. Hier finden alle Interessierten u.a. auch ausführliche und aktuelle Informationen zum umfassenden Veranstaltungsprogramm.

Österreichischer Kneippbund

Dem Österreichischen Kneippbund gehören heute mehr als 30.000 Mitglieder an, denen in rund 200 Kneipp-Aktiv-Clubs ein vielfältiges Gesundheitsprogramm angeboten wird. Regelmäßig erscheint zudem die Kneipp-Zeitschrift – mit vielen praktischen Tipps für mehr Gesundheit im Alltag.