Zum Inhalt springen

Kneipp-Reise für Dozentinnen aus Slowenien

Der Vizepräsident des Österreichischen Kneippbundes Josef Widl organisierte im Oktober 2023 eine Kneipp-bezogene Reise für die Fachschule für Kosmetik und Wellness Ljubljana.
Die Teilnehmerin Silva Čuš teilt ihre Erfahrungen:

Mein Kneippausflug

Ich nahm also mit einer Gruppe von Dozenten aus Ljubljana an einem dreitägigen Retreat teil und stellte fest, dass es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches SPA mit Gesichtsbehandlungen und Massagen handeln würde, sondern um eine Philosophie der Gesundheit und des Wohlbefindens, um Behandlungen, die äußerst einzigartig und natürlich sind. Sie konzentrieren sich auf die fünf Säulen und nutzen das Potenzial des Wassers als den wichtigsten Wirkstoff für Gesundheit und Wohlbefinden.

Tag 1: Kneipp-Akademie Klagenfurt

Zunächst besuchten wir die Kneipp-Akademie in Klagenfurt, wo wir von Ulrike Herzig, Leiterin der Kneipp-Akademie und Vorsitzende des Verbandes der Heilmasseure und medizinischen Kneipp-Bademeister, begrüßt wurden. Sie erzählte uns, wie die Kneipp-Philosophie zur Ausbildung der Mitarbeiter der Schule genutzt wird, die die Therapien als präventive Maßnahme für das Wohlbefinden, aber auch als medizinische Therapeuten bei verschiedensten Beschwerden anwenden. Sie zeigte uns praktisch, welche Utensilien sie verwenden und wie sie bestimmte Therapien durchführen. Schriftliches Material wurde für uns vorbereitet, einiges davon sogar in slowenischer Sprache! (Das Material in slowenischer Sprache wurde für uns vom Vizebürgermeister von Klagenfurt, Herrn Lojze Dolinar, übersetzt – vielen Dank, Herr Dolinar!)

Wasser

Zweifel sind in mir erwacht: Wasser. Meine Gedanken rasten: Wasser, Wasser, Wasser. Es stimmt, Wasser wurde schon immer verwendet, um das Wohlbefinden der Menschen zu steigern und das ist auch heute nicht anders. Wasser hat viele Vorteile und kann eine hervorragende Form der Symptomlinderung sein. Ob wir es trinken, für Güsse oder zum Baden verwenden, es hilft uns, gesund zu bleiben. Der Begriff Hydrotherapie wird häufig in Spas verwendet. Es handelt sich um die Verwendung von Wasser, in welcher Form auch immer (Wasser, Eis, Dampf). Die Hydrotherapie ist auch eines der naturheilkundlichen Verfahren, bei denen Kneipp schon im 19. Jhdt. Wasser verwendet hat, um verschiedene physiologische/therapeutische Wirkungen auf verschiedene Teile des Körpers zu erzielen, um die Gesundheit zu erhalten und wiederherzustellen.

Kneipp-Aktiv-Park

Nach der Einführung in die erste Kneipp-Säule, das Wasserelement, ging es in den Kneipp-Aktiv-Park Mittleres Feistritztal, der als das Gebiet mit der größten Konzentration von Kneipp-Anlagen weltweit gilt. Dort wurden wir von Herrn Peter Knoll empfangen. Er ist der Künstler, der das Denkmal der Kneippwege in Europa geschaffen hat, und die Büste, die den Park schmückt, wurde vom Internationalen Kneipp-Zentrum gestiftet.

Im Park betrachteten wir die Ernährung als weitere Säule der kneipp’schen Philosophie, dargestellt in Form einer Ernährungspyramide. Herr Peter Knoll demonstrierte zusammen mit dem Vorsitzenden des steirischen Kneipp-Landesverbandes, Herrn Alex Mautner (dem Architekt, der die Kneippstationen entworfen hat), den Teilnehmern das Übergießen mit Wasser.

Ich persönlich habe mir ein Armbad gegönnt. Man krempelt einfach die Ärmel hoch und taucht die Arme oberhalb der Ellenbogen in ein Bad mit kaltem Wasser.

So sehr mich das kalte Wasser beim ersten (und zweiten) Mal überwältigt hat, so gut habe ich mich nach dem Bad gefühlt. Das Wasser regte meinen Kreislauf an und ich spürte einen großen Energieschub, der mich den ganzen Tag über begleitete. Ich spürte, wie das Blut durch meine Adern floss und ein angenehmes Gefühl der Entspannung entstand.

Ach ja, und nebenbei habe ich mit den Herren auch noch meine Deutschkenntnisse aufgefrischt.

Gradieranlage Maria Fieberbründl

Anschließend ging es zur Gradieranlage in Maria Fieberbründl, wo uns die Wirkung der Soletherapie gezeigt wurde, bevor es weiter zum Kneipp-Aktiv-Park in Tiefenbach mit seinem fußförmigen Hügel ging. Die Behandlungen werden durch Barfußlaufen auf einem Pfad aus verschiedenen Materialien durchgeführt, um die Reflexzonen der Füße zu stimulieren. Auch die beiden anderen Säulen von Kneipp, Bewegung und Kräuter, wurden präsentiert und hervorgehoben.

Kneippturm in Auffen

Wir fuhren weiter nach Auffen, wo wir 181 Stufen zum Kneippturm hinaufstiegen. Mit Blick auf die weitere Umgebung wurden wir in die fünfte Säule von Kneipp, die Lebensfreude, eingeführt. Sie verbindet die anderen 4 Elemente zu einem vollständigen Ganzen eines Lebens in Gleichgewicht, Präsenz und Harmonie mit der Natur. Wir sind soziale Wesen, und gute Beziehungen bereichern uns und unser Umfeld, was sich positiv auf unsere psychische Gesundheit auswirkt. So definierte Sebastian Kneipp die Gesundheit von Körper und Geist mit der fünften Säule.  

Tag 2: Baden

Den zweiten Tag unserer Reise verbrachten wir in Baden, wo wir die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigten und uns über die Aktivitäten von Beethoven und Mozart informierten, die ihre musikalischen Spuren in der Stadt hinterlassen haben. Wir haben das Wellness-Angebot in den Römischen Bädern genutzt und mit dem in Slowenien verglichen.

Tag 3: Wien, Tulln

Am dritten Tag machten wir einen Panoramarundgang über den Stadtring (Ringstraße) in Wien, unsere Begleiterin Marija (sie hat in Wien studiert) führte uns durch die Geschichte der Stadt und ließ uns den Puls der Stadt heute genießen. Die Stadt ist groß, und ein Tourist würde Monate brauchen, um zu Fuß von A nach Z zu kommen.

Thema des Tages war auch ein Besuch der historischen Stadt Tulln an der Donau in Niederösterreich, die uns mit ihren botanischen Gärten, zahlreichen Parks und Gärten verzauberte. Wir waren beeindruckt von den Beispielen der Garten- und Balkongestaltung und interessierten uns besonders für die Bepflanzung mit natürlichen Kräutern entsprechend den anatomischen Merkmalen der Funktionsweise der Organe: z. B. der Lunge – und die in den Beeten gepflanzten Kräuter zur Unterstützung dieses Organs.

Der Botanische Garten ist ein einzigartiges ökologisches Modellprojekt, bei dem zugunsten einer ökologischen und nachhaltigen Gartenbewirtschaftung vollständig auf chemische Düngemittel und Spritzmittel verzichtet wurde. Das ökologische Gärtnern fördert das Lernen im Freien für alle Generationen und betont das Leben in der Natur und in einer gesunden Beziehung zur Natur. Wir bestiegen den Turm und sahen uns in der Umgebung um.

Meine Erkenntnisse und Schlussfolgerungen

Mein Kneippausflug war damit vorbei. Da ich in der Schönheitsbranche arbeite und lehre, wissen wir aus der Geschichte, dass die Menschen seit Jahrtausenden ihren Körper pflegen, um ihre Haut glatt und strahlend zu halten. Viele Schönheitsrituale aus verschiedenen historischen Epochen sind noch erhalten – Baden, Dampfbäder, Bürsten, die Verwendung von Tonerde, verschiedene Salben, Lotionen und Öle. Obwohl einige davon auch heute noch angewendet werden, sind Wasserbehandlungen sicherlich ein wirksames Mittel, um die Gesundheit und Schönheit der Haut zu verbessern. Das Wasser wirkt durch thermische, chemische und mechanische Reize auf die Haut ein und löst Prozesse aus, die die Grundfunktionen des Körpers regulieren und die Funktion der verschiedenen Organe stimulieren. Kneipp verwendete Waschungen, Umschläge, Bäder, Wickel, Packungen, Inhalationen und Trinken als Wassertherapie.

Die herausragenden Vorteile von Wasserbehandlungen für die Haut sind:

Flüssigkeitszufuhr: Genügend Wasser zu trinken hält unsere Hautzellen hydriert, was Trockenheit und Schuppenbildung vorbeugt. Wenn die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, sieht sie straff, strahlend und jugendlich aus. Andernfalls kann eine Dehydrierung zu fader, trockener und müder Haut führen.

Spült Giftstoffe aus: Die Wassertherapie hilft auch dabei, Giftstoffe aus dem Körper auszuspülen, was für eine gesunde Haut wesentlich ist. Wenn sich Giftstoffe in unserem Körper ansammeln, können sie eine Reihe von Hautproblemen wie fettige Haut, Akne, Allergien und mehr verursachen. Viel Wasser zu trinken hilft, diese Giftstoffe auszuspülen, so dass Ihre Haut sauber, frisch und strahlend wird.

Fördert den Kreislauf: Regelmäßiges Wassertrinken fördert den Kreislauf, was zu einer besseren Gesundheit und einem strahlenden Teint führt.

Wohltuend für die Haut: Nicht nur das Trinken von mehr Wasser, sondern auch die Einbeziehung von Wasseraktivitäten in den Tagesablauf kann der Haut zugute kommen. Eine kalte Dusche ist eine großartige Möglichkeit, den Kreislauf anzuregen und die Haut zum Strahlen zu bringen. Kaltes Wasser bewirkt eine Verengung der Blutgefäße, wodurch das Blut effizienter durch den Körper gepumpt werden kann. Diese verbesserte Durchblutung führt zu einem gesunden, strahlenden Teint.

Reduziert Entzündungen: Die Wassertherapie kann auch dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren, was gut für Ihre Haut ist. Konsistenz beziehungsweise regelmäßiges Trinken von Wasser ist wichtig.

Kurz gesagt, die Wassertherapie ist ein einfacher und wirksamer Weg zu einer gesunden, strahlenden Haut.

Neue Erkenntnisse finden Eingang in den Lehrplan

Darüber hinaus haben meine Kollegen und ich beschlossen, die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen in den Lehrplan für den Studiengang Kosmetik und Wellness in den einzelnen Fächern zu integrieren. Wir werden unser Angebot an Abschlussarbeiten und Projekten um Themen wie Wasser, Bewegung, gesunde Ernährung, Aromatherapie und gesunde Lebensweise erweitern. Wir werden die Entwicklung eines neuen Ausbildungsprogramms auf dem Gebiet des Kneippens vorschlagen und den Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Experten aus Österreich fortsetzen, die unserer Einladung nach Slowenien bereits mit Freude gefolgt sind.

Danke für die übermittelten Erfahrungen, wir erwarten Sie in Slowenien. Vielen Dank an alle, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Programms geholfen haben. Wir bedanken uns bei Josef Widl, Vizepräsident des Österreichischen Kneippbundes.

Text/Informationen: Silva Čuš, Dozentin

Teilen Sie diesen Beitrag