Zum Inhalt springen

(K)ein Kreuz mit dem “Kreuz”

Ein Tag im Zeichen der Rückengesundheit …

Der 15. März ist der Tag der Rückengesundheit – und das nicht zu unrecht, denn die Zahl jener, die unter Rückenschmerzen und Problemen mit der Wirbelsäule leiden, ist sehr groß. Vor allem ungünstige Körperhaltungen, Bewegungsmangel bzw. langes Sitzen, für das wir nun einmal so gar nicht gemacht sind, machen dem “Kreuz” schwer zu schaffen.

Wir haben ein paar hilfreiche Übungen für zwischendurch zusammengestellt:

Wenn nach zu langem Arbeiten am Schreibtisch Verspannungen im Nacken oder Rückenprobleme plagen, dann kann auch folgende Übung Linderung verschaffen: Aufrecht und locker am Stuhl sitzen, einatmen und dabei die Schultern bis zu den Ohren hochziehen, dann ausatmen und dabei die Schultern in einer halbkreisförmigen Bewegung nach hinten senken. Das Ganze einige Male wiederholen.

Kneipp-Wasser-Tipp:

Bei Verspannungen der Rückenmuskulatur und psychischen Belastungen kann der warme Wirbelsäulenguss gute Dienste leisten: Man sitzt dabei gut aufgewärmt auf einem Hocker in der Badewanne oder Duschtasse, leicht nach vorne gebeugt und entspannt. Ein Helfer lässt nun mit einem Schlauch oder Gießrohr warmes Wasser (ca. 33 bis 35 °C – es muss angenehm warm sein) von der Halswirbelsäule über die gesamte Wirbelsäule abwärts rinnen, sodass ein Wassermantel über dem ganzen Rücken entsteht. Die Dauer beträgt 1 bis 2 Minuten. Danach wird abgetrocknet und eine Bettruhe von einer halben Stunde eingehalten.

In unserem Blog-Beitrag vom 16. Februar findet ihr die “Rücken mach mit”-Fibel der Österreichischen Gesundheitskasse zum Downloaden.

Österreichischer Kneippbund

Dem Österreichischen Kneippbund gehören heute mehr als 30.000 Mitglieder an, denen in rund 200 Kneipp-Aktiv-Clubs ein vielfältiges Gesundheitsprogramm angeboten wird. Regelmäßig erscheint zudem die Kneipp-Zeitschrift – mit vielen praktischen Tipps für mehr Gesundheit im Alltag.