Corona-Update vom 25.01.2021: Verlängerung des Lockdowns und Verschärfungen der Maßnahmen

Liebe Kneipp-Freunde!

Leider ist es nach wie vor nicht möglich, die Vereinstätigkeit in gewohnter Form auszuüben. Mit 25.1.2021 sind Neuerungen bzw. Verschärfungen der Corona-Schutzmaßnahmen in Kraft getreten, die wichtigsten Änderungen haben wir nachstehend für euch zusammengefasst. In der abgebildeten Grafik des Ministeriums sind zudem alle Neuerungen grafisch aufbereitet und ersichtlich (siehe unten).
Wir möchten euch im Sinne der Kneipp-Philosophie aber motivieren, trotzdem fit und aktiv zu bleiben und legen euch unser Online-Bewegungsangebot, welches für alle Kneipp-Mitglieder kostenfrei zugänglich ist, sehr ans Herz. Den Link und die Zugangsdaten erhaltet ihr nach Anfrage bei uns im Bundessekretariat oder bei eurem Kneipp-Aktiv-Club.   

Die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst:

  • Der Mindestabstand wird von 1 Meter auf 2 Meter vergrößert. Dieser ist an allen öffentlichen Orten einzuhalten. Davon ausgenommen sind Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, sowie nicht im gemeinsamen Haushalt wohnhafte Lebenspartnerinnen/Lebenspartner, einzelne engste Angehörige und einzelne wichtige Bezugspersonen.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske (oder einer gleichwertigen bzw. höherwertigen Maske) ist für viele Bereiche verpflichtend.
    • Öffentliche Verkehrsmittel
    • Fahrgemeinschaften
    • Seil- und Zahnradbahnen
    • Kundenbereiche von Betriebsstätten des Handels (sofern geöffnet)
    • Märkte (indoor und outdoor)
    • Parteienverkehr von Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichten
    • Gastronomie – sofern geöffnet (z.B. beim Abholen von Speisen)
    • Beherbergungsbetriebe – sofern geöffnet (Betretung weiterhin nur aus Ausnahmegründen wie z.B. zu dringenden beruflichen Zwecken).
  • Sport darf aktuell nur
    • alleine,
    • mit Personen aus dem gleichen Haushalt,
    • mit dem/der nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden LebenspartnerIn,
    • mit einzelnen engsten Angehörigen (Eltern, Kinder und Geschwister),
    • oder mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich Kontakt gepflegt wird, ausgeübt werden.
  • Outdoor-Sportstätten sind geöffnet (z. B. Eislaufplatz, Loipen), allerdings muss ein Abstand zu haushaltsfremden Personen von mindestens 2 Metern eingehalten werden.
  • Seilbahnen sind unter bestimmten Voraussetzungen geöffnet: ab 14 Jahren herrscht eine FFP2-Maskenpflicht, ein Abstand von mindestens 2 Metern muss eingehalten werden und Gondeln sowie abdeckbare Sessellifte dürfen nur zu 50% ausgelastet sein.

In der nachstehenden Grafik findet ihr diese Informationen zur 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung auch grafisch aufbereitet.

3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung